Kleinlützel Gemeindeversammlungen

aus Schwarzbubenland und Laufental, der freien Wissensdatenbank

Einwohnergemeindeversammlung vom 14.12.2006 (Budget)

Das Budget 2007 rechnet für 2007 mit einem Verlust von 167'000 Franken. Es wird am Ende der langdauernden und gutbesuchten Versammlung genehmigt.

Einmal mehr wurde der Kanton kritisiert. Ob zu Recht oder zu Unrect bleibe hier dahingestellt. Aber immerhin gilt es zu bedenken, dass Kleinlützel meist wie der übrige Kanton abstimmt. Zudem wird die kantonale wie die regionale Politik primär von den grossen bürgerlichen Parteien (Fdp und CVP) bestimmt.

Alt-Gemeindepräsident Philipp Flury hat verdankenswerterweise versucht nachzurechnen, worin der Zusammenhang zwischen den Kleinlützler Defiziten und den kantonalen Vorgaben besteht. Der Finanzausgleich und die Subventionen vermögen die kantonalen Kostensteigerungen nicht auszugleichen. Die geplante kantonale Steuersenkung (zu welcher wohl auch die Kleinlützler allenfalls ja sagen werden!) wird eine Erhöhung des Gemeindesteuerfusses wohl unumgänglich machen. Laut Flury wäre eine Steuerfusserhöhung von 135 auf 152% nötig, um ein ausgeglichenes Budget präsentieren zu können (nach der Einführung der kantonalen Steuerreform).

Die Investitionen belaufen sich auf über 400'000 Franken. Davon entfallen 125'000 Franken auf die nächste Etappe des Werkhofausbaues und eine erste Tranche von 100'000 für die Sanierung der Turnhalle. Die gesamte Sanierung wird schlussendlich rund 400'000 betragen. Da leider nur über die ersten 100'000 abgestummen wurde, entfällt wohl die kantonale Subvention, welche erst ab höheren Beträgen gesprochen werden kann.

Leider ist im Sanierungskonzept der Turnhalle kein Platz für den notwendigen Sonnenschutz gefunden worden. Es zeichneten sich unterschiedliche Prioritäten betreffend der Sanierung ab: Für die Vereine, welche Abends die Halle benützen, ist der Sonnenschutz kein Thema, während die vorgesehene Sanierung der Duschanlage bei der Lehrerschaft auf Unverständnis stösst, da die Kinder nicht duschen! Es bleibt nur zu hoffen, dass nach der Sanierung der Duschen diese dann auch von der Schülerschaft gebraucht werden...

Harald Stich, der Präsident das FC-Kleinlützel, präsentierte einen Überblick über die Vereinsleistungen (insbesondere Jugendförderung) und zusammen mit den zahlreich erschienenen Fussballern wurde der Kredit von 18'000 für die Sanierung der Flutlichtanlage klar angenommen.

Das Trinkwasser wird auch dieses Jahr wieder teurer. Ein Mengenrabatt für "Vieltrinker" wurde diskutiert wobei ein junger Votant meinte, dass man eher umgekehrt, jene die viel Wasser brauchen, mit höheren Gebühren belasten sollte.

Die Projektierungskosten für eine neue Variante zur Erschliessung des Erspelhofes wurde abgelehnt, da die vorgesehene neue Linineführung der Strasse wahrscheinlich noch teurer käme als die alte Variante.


Schwarzbubenland und Laufental