Demographisches zu Kleinlützel

aus Schwarzbubenland und Laufental, der freien Wissensdatenbank

Auf der Grundlage eines "mittleren" Szenarios ist mit folgender Bevölkerungsentwicklung in Kleinlützel bis 2030 zu rechnen: Prognose 2030

Schülerzahlen

Daraus lässt sich für die schulpflichtigen Kinder (grob gerechnet als Kategorie 5-14 jährige) und für unser Schulhaus Eich (auch nur ungefähr) folgendes ablesen:

 5-14 Jährige per 31.12.2005:      69 (5-9 jährig) + 74 (10-14 jährig)= 153
 5-14 Jährige geschätzt per 2030:  höchstens 8 pro Jahrgang           = 80!!! 
 

Dieses mittlere "Horrorszenario" zusammen mit den konstant wachsenden Anforderungen an die Schule (Blockzeiten, integrierter Unterricht, Fremdsprachen, Computer, Ganztagesschulen, usw.) ist der Fortbestand des dorfeigenen Schulhauses gefährdet.

Überalterung

Auch die zunehmende Anzahl der älteren Einwohner wird Probleme mit sich bringen: http://www.so.ch/de/data/pdf/fd/fafaa/statistik_allgemein/alter_und_pflege.pdf

Der Altersquotient misst das demographische Verhältnis der über 64 Jährigen zu den 20- bis 64-Jährigen. Man spricht gelegentlich auch vom Rentner-Verhältnis. Dieser Indikator zeigt, inwieweit die RentnerInnen eine finanzielle Belastung für die erwerbstätige Bevölkerung darstellen.

"Die allgemeine demographische Alterung wird hingegen nicht in allen Bezirken des Kantons gleich stark ausfallen: Die grössten Zunahmen beim Altersquotient bis 2015 und 2030 werden die Bezirke Bucheggberg, Dorneck und Thierstein zu verzeichnen haben. Am jüngsten wird im Jahr 2030 die Bevölkerung in Gäu. Solothurn und Olten sein." (Quelle siehe oben)
Altersquotient


Schwarzbubenland und Laufental